18.01.18 - 19:00 Uhr
Stadthalle
Alsdorf

Sinfonieorchester Aachen

Neujahrskonzert: Winter in Wien

Was wäre der Jahreswechsel ohne die berühmten Walzer und Tänze von Johann Strauß? Das Sinfonieorchester Aachen nimmt sein Publikum zum Jahresauftakt mit auf eine musikalische Reise durch die populärsten Tanzmelodien Europas. Als Reiseleiter dabei ist der Kapellmeister Karl Shymanovitz, als Expertin für die besonderen Höhepunkte der Reise wirkt die französische Sopranistin Anne-Aurore Cochet mit. Start des wunderbaren Erlebnisses ist am Donnerstag, 18. Januar 2018, in der Stadthalle Alsdorf.

Das Sinfonieorchester Aachen kommt mit seinem Neujahrskonzert „Winter in Wien“ zu einem Gastspiel in die Stadthalle Alsdorf. Um das Programm nicht rein auf Wiener Walzer und Polkas zu beschränken, beginnt das Orchester unter der Leitung von Kapellmeister Karl Shymanovitz die erste Hälfte des Konzertes mit einer musikalischen Europareise von Russland (Polonaise aus der Oper „Eugen Onegin“ von Peter Tschaikowsky), über Frankreich (Klassiker von Jacques Offenbach wie die „Barcarole“ oder Arie der Eurydike aus „Orpheus in der Unterwelt“) bis nach Spanien (Ausschnitte aus der „Carmen“-Suite von Georges Bizet).

Nach der Pause ist die Reisegesellschaft dann in Wien eingetroffen: Die zweite Konzerthälfte besteht aus den Klassikern des Wiener Neujahrskonzerts, etwa der Ouvertüre zur Operette „Die Fledermaus“, Walzern von Johann Strauß und dem „Vilja-Lied“ aus der Operette „Die lustige Witwe“ von Franz Lehár.

Als Sängerin ist die junge französische Sopranistin Anne-Aurore Cochet dabei, die in der laufenden Spielzeit 2017/18 Stipendiatin der Theater Initiative Aachen ist.

Präsentiert von:

Zurück zur Übersicht

Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann nicht übernommen werden.